Andechser Kultur- und Sportclub
 

Bahnausflug nach Stuttgart
 

Im vierten Anlauf hat es nun endlich mit dem Bahnausflug nach Stuttgart am 18. September geklappt. 16 Mitglieder und Freunde machten sich bei bestem Wetter mit ganztägigem Sonnenschein mit der Bahn von Hessental auf den Weg nach Cannstatt und mit der U-Bahn weiter zum Marienplatz in Stuttgart.

 

 

Die Reisegruppe auf dem Marienplatz in Stuttgart

 

Von dort aus ging es mit der Zahnradbahn „Zacke“ von 1884 insgesamt 204 Höhenmeter hinauf nach Degerloch.

 

 

Die Gruppe im Zahnradbahnhof Degerloch

 
Mit zwei U-Bahnen wurde schließlich der 216 m hohe Fernsehturm von 1956 erreicht
 

 

Der 216 m hohe Fernsehturm des SWR

 
Mit dem Aufzug war man flugs auf der Besucherplattform in 150 m Höhe. Dort bot sich ein herrlicher Rundumblick auf die in einem Talkessel gelegene Landeshauptstadt und ihre ganzen Randbereiche auf allen Höhen ringsherum.
 

 

Ein Blick von oben auf das Stuttgarter Zentrum

 
Nach einer kleinen Stärkung im Restaurant Leonhardts, benannt nach dem Erbauer des Fernsehturms, machte man sich auf eine ausgedehnte Wanderung durch den Bopserwald hinunter ins Zentrum.
 
 

Ein Teil der Andechser Wanderer neben der Schillereiche im Bopserwald

 
Dabei kam man auch an der Schillereiche vorbei, von wo aus man eine gute Sicht auf Stuttgart hatte. Dann ging es weiter bis zum Teehaus mit seiner prächtigen Kuppel.
 

 

Ein Teil der Andechser und Freunde im Biergarten des Teehauses

 
Im sonnigen Biergarten genossen die Wanderer nicht nur das gute Wetter, sondern auch einen herrlichen Blick auf Stuttgarts Zentrum.
Weiter ging es zum Schlossplatz und anschließend zur Markthalle.
 

 

Ein Teil der Andechser beim Abendessen im Marktstüble

 

Im dortigen Marktstüble wurde zu Abend gespeist, ehe es durch die sehr belebte Königsstraße zum Hauptbahnhof ging. Dort überzeugte sich die Gruppe vom Baufortschritt S 21 und ab ging es mit der Bahn zurück nach Hessental.

 

 

An einem Modell wurde sichtbar, wie der neue unterirdische Stuttgarter Hauptbahnhof einmal aussehen wird.

 

Alle waren sich einig, dass es bei herrlichem Sonnenschein ein sehr schöner Ausflug war, der ersten Vereinsveranstaltung nach eineinhalb Jahren Coronapause.